Als Motivationsredner biete ich einen Mix aus Information und Entertainment.

Als Redner, Keynote-Speaker und Motivationsredner fokussiere ich mich vor allem rund auf die Zukunfts- und Gegenwartsthemen des Zeitalters der Digitalisierung. Durch die Expertise aus 7 Unternehmensgründungen, das Schreiben mehrerer Bücher und meinen Beratungstätigkeiten bin ich in der Lage, Unternehmen und Mitarbeitern in meinen Vorträgen eine innovationsfreundliche Haltung zu vermitteln.

„Die digitale Transformation ist keine technische Frage, sondern eine Frage der Haltung. Nicht nur Unternehmen müssen sich verändern sondern die gesamte Gesellschaft. Ich zeige Ihnen wie und wo die Veränderungen stattfinden. Sie werden die Welt mit anderen Augen sehen.“ 

Vortragsredner Hubertus Porschen

Mein Antrieb als Redner für Digitalisierung

Seit Beginn meines Studiums (2001 in Marburg) bin ich als Unternehmer, Gründer und im digitalen Bereich unterwegs. Durch meine Expertise als Unternehmer und mein Engagement im Verband der Familienunternehmer, u.a. drei Jahre als Bundesvorsitzender, konnte ich mir ein dezidiertes Bild der deutschen Politik verschaffen, was ich als Herausgeber in meinem Buch zum Erhalt der Briten in Europa und meinem Buch zur Digitalisierung verarbeitete. Seit 2016 bin ich als Keynote-Speaker und Motivationsredner tätig und unterstütze Unternehmen, Verbände und Gründer.


Hubertus Porschen Experte Motivationsredner

Vortragsredner für Digitalisierung

Als Redner für Impulsvorträge und Keynotes bereite ich Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter auf die Veränderungen am Markt vor und vermittle eine neue Einstellung zu Zukunftsthemen. Eines ist klar: Die Welt verändert sich so stark wie nie. Es überlebt, wer sich am schnellsten an die Digitalisierung (= neue Bedürfnisse) anpasst. Wer in einer zunehmend komplexer werdenden Welt noch versucht, wie im Industriezeitalter zu arbeiten und zu führen, der wird mittelfristig nicht erfolgreich sein können. In meiner Rolle als Vortragsredner war ich bereits für Banken (Commerzbank, Sparkasse, Volksbank), für DAX-Unternehmen, zahlreiche Mittelständler, aber auch Universitäten wie St. Gallen und die Universität zu Köln tätig und habe Vorträge gehalten. Allen Engagements ist die Diskussion von Zukunftsthemen gemeinsam. Ein Beispiel für eine der zentralen Botschaften als Motivationsredner ist zum Beispiel folgende Erkenntnis: Es zählt nicht, was wir (Unternehmen) denken, sondern was der Markt (Kunde) denkt.


Warum und wie ich ein Experte für Digitalisierung geworden bin

E-Commerce und Online-Marketing: Hiermit hat alles angefangen. Als Student habe ich Online-Shops konzipiert, vermarktet und stetig weiterentwickelt. Ich habe sämtliche Online-Marketing Instrumente von der Pike auf gelernt und liebe es auch heute (zumindest stellenweise) noch sehr, operatives Fachwissen anzuwenden und zu erweitern. Hier habe ich immer wieder Fachvorträge zu Online-Marketing, Social-Media und E-Commerce Themen gehalten, wobei mich die strategischen Komponenten schon damals am meisten gereizt haben.

Erfahrungen als Unternehmensgründer: Durch meine verschiedenen Gründungen, die immer eine Gemeinsamkeit, nämlich einen starken Online-Bezug, hatten. Siehe hierzu auch: Experte für Unternehmensgründungen.

Verbandsarbeit: Als Vertreter und Vorsitzender eines Unternehmer- und Wirtschaftsverbandes setzt man sich nicht nur mit Themen auseinander, die einem lieb sind. Man vertritt die Interessen aller familiengeführten Unternehmen. Das führt dazu, dass man lernt, sich innerhalb kürzester Zeit in ganz unterschiedliche Themen einzuarbeiten. Zu all diesen Themen muss man, ähnlich wie ein Politiker, auch referieren können. Ich habe in meinen 3 Jahren als Verbandsvorsitzender so unglaublich viele Vorträge gehalten, dass ich gemerkt habe, wie viel positive Energie da überhaupt freigesetzt wird.

Keynotes, Impulsvorträge: Schließlich habe ich gemerkt, dass mein Einfluss am Größten ist, wenn ich nicht mit Facharbeitern, sondern vor Unternehmensführern oder personalverantwortlichen Managern referiere. Eine Keynote ist die Königsdisziplin eines Vortrages. Der Zeitraum ist kurz, die Erwartungen groß. Ziel ist nicht die Vermittlung von Wissen, sondern Impulse, Entertainment und das Erzeugen einer positiven Grundstimmung. Als ich meine erste Keynote vor damals 350 Personen gehalten habe, wusste ich, dass ich meine Bestimmung gefunden habe.

Wann ist Dr. Hubertus Porschen als Motivationsredner der richtige für dein Event?

...wenn ein extrem hoher Praxisbezug und viele verständliche Beispiele gewünscht sind.
...wenn im Vortrag verschiedene Facetten der Digitalisierung betrachtet werden sollen.
...wenn es eine Keynote bzw. ein Vortrag zur Digitalisierung sein soll, der wachrüttelt und nicht auf bloße Wissensvermittlung ausgelegt ist.
...wenn ein Motivationsredner mit hohem Fachwissen und gleichzeitiger „8000 Meter Perspektive“ gewünscht ist.
>